Bergheim ist seit 1997 eine kreisangehörige Stadt und mit über 60.000 Einwohnern die größte Kommune des Rhein-Erft-Kreises. Bergheim war bekannt für seinen Braunkohleabbau. Im Juli 2002 war der Tagebau ausgekohlt und seither wird keine Kohle mehr gefördert. Auf den ehemaligen Flächen entstehen und entstanden Naherholungsgebiete. Im Sommer 2002 ging das Braunkohlekraftwerk BoA mit 950 Megawatt Leistung ans Netz. Mit BoA, Braunkohlekraftwerk mit optimierter Anlagetechnik, besitzt Bergheim das modernste Kraftwerk weltweit und ist durch den Energiestandort ein Magnet für viele Niederlassungen unterschiedlicher Branchen. Das ist auch bei Immobilienbewertungen und Wertermittlungen zu beachten.

Sehenswert ist das Aachener Tor, das Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut wurde. Es ist ein zweigeschossiger Rechteckbau mit dreiviertelrunden Türmen an den Außenecken. Das Stadttor diente der Stadtbefestigung und schützte die Fernhandelsstraße Köln / Aachen. Es zählt zu den mächtigsten Toren des Rheinlandes und war im Mittelalter die Behausung des Pförtners. Im 19. Jahrhundert wurde es als Gefängnis genutzt, später zog hier das Kreisheimatmuseum ein und heute betreuen und nutzen es die Pfadfinder.

Anfang des 14. Jahrhunderts wurde auch das Kölner Tor erbaut, das den Namen erhielt, weil man durch seine Pforte auf die Fernhandelsstraße Richtung Köln kam. Das Tor wurde aber, nachdem es beschädigt war, 1880 abgetragen und niedergelegt. Die Stadtmauer des 14. und 15. Jahrhunderts ist teilweise noch erhalten. Zwischen dem Kölner und Aachener Tor befindet sich nun eine Fußgängerzone. Auf diesem Teil der Fernhandelsstraße, der von historischen Gebäuden geprägt ist, laden Cafés, Skulpturen, Brunnen, verschiedene Kunstwerke und viele Läden zum Shoppen und Spazieren gehen ein. Zur Erholung und Entspannung lädt die Parksauna in Bergheim ein. Auf 1500 qm gibt es verschiedene Saunawelten wie Panorama-, Trocken-, Bio- und Blockhaussauna oder auch eine Kräuter- und eine Infrarottherme. Im 5000 qm großen Saunagarten gibt es ein Kneippbecken, Meerwassersprudelbecken und drei Whirlpools. Mit konstant 28 Grad lockt das beheizte Freibad ganzjährig Gäste an. Auf dem Gelände kann man auch ein Restaurant, eine Massagepraxis oder die Beauty-Tages-Farm besuchen.

Bergheim präsentiert sich attraktiv und vielseitig, was bei Immobilienbewertungen und Wertgutachten beachtet wird. Neben historischen Bauten wie die Pfarrkirche St. Remigius und dem Wasserschloss Pfaffendorf gibt es in Bergheim vielseitige Angebote im Bereich Bildung, Freizeit und Wohnen. Sachverständige interessiert bei Gutachten auch das Angebot an Kindertagesstätten, Kindergärten, eine ausgewogene Schullandschaft und Jugendeinrichtungen das Bergheim zu bieten hat.